Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /var/www/entw2/htdocs/includes/menu.inc).

Franchise | Küche&Co zeigt auf der „area30“ die Forcierung der Digitalisierung

Franchise | Küche&Co zeigt auf der „area30“ die Forcierung der Digitalisierung
Thomas Austermann
Fr, 20.09.2019 - 18:22

Heute führt kein Weg mehr an Digitalisierung im Einzelhandel vorbei. Es wird zwar nach wie vor häufig im stationären Handel gekauft, allerdings geht der Trend immer mehr dahin, dass Kunden sich im Vorwege online informieren vor der Kaufentscheidung.

Um weiterhin erfolgreich zu sein, kommt es also auf die ideale Kombination aus Online- und Offline-Präsenz an. Küche&Co zeigte auf der „area30“-Fachmesse in Löhne/Ostwestfalen, dass das Unternehmen genau das perfekt beherrscht.

Der Messestand von Küche&Co überzeugte erneut mit seiner digitalen und eleganten Optik und zeigte, dass sich das Hamburger Unternehmen in Sachen Digitalisierung Vorreiterstatus erarbeitet hat.

Geplante Küchen „live“ begehen

Auf großen Screens konnten sich Kunden und potenzielle Franchisenehmer über das Angebot von Küche&Co informieren. So wurde unter anderem das Ineinandergreifen von digitaler Kompetenz und dem 360°-Erfolgskonzept des Franchisesystems veranschaulicht.

Im Vordergrund stand vor allem der diesjährige Launch einer digitalen Neuheit im Küchenfachhandel: Küche&Co stellt seinen Franchisenehmern seit Mai Virtual Reality bei der Küchenplanung zur Verfügung. Hier wird jedem Franchisenehmer die Möglichkeit gegeben im eigenen Studio einen Bereich mit VR-Brillen einzurichten, in dem interessierte Kunden ihre individuell geplanten Küchen „live“ begehen können – noch vor dem Kauf.

In neuen Studios wird gleich von Anfang eine Freifläche für VR-Brillen eingeplant. Das ermöglicht Küche&Co nun auch kompaktere Studioflächen in gut frequentierten, zentralen Lagen anzubieten, da eine große Anzahl an aufgebauten Musterküchen nicht mehr notwendig ist. Denn die Kunden können die große Bandbreite an Küchenoptionen dank Virtual Reality-Brille erleben.

Exklusive Standparty

Das Highlight während der Messe war die exklusive Standparty, zu der Journalisten und Franchisenehmer bei Barbecue und Cocktails in den VIP-Bereich geladen wurden.

Im Jahr des 30. Jubiläums der Marke Küche&Co gab es viele Gründe zu feiern. Es gab Raum für regen Austausch und Interviewmöglichkeiten mit André Pape, Geschäftsführer von Küche&Co, Frederik Winkel, Leiter Marketing, Kooperationen und Neugeschäft und Markus Tkocz, Leiter Expansion national.

„Wir haben viele gute Gespräche geführt“, erzählt André Pape. „Besonders freut es uns, wenn wir potenzielle Franchisenehmer im persönlichen Gespräch kennenlernen, unsere Philosophie zur Digitalisierung erläutern und in produktiven Austausch treten können. So bekommen wir bei Küche&Co neue Impulse, wie wir unser Entwicklungspotenzial für und mit den Franchisenehmern steigern können.“

Beachtliche Umsatzsteigerung

Ein weiterer Grund zur Freude: Küche&Co kann eine beachtliche Umsatzsteigerung entgegen der aktuellen Entwicklung am Markt verzeichnen. „Unsere Umsatzzahlen sind in den letzten zehn Jahren kontinuierlich gestiegen“, erklärt André Pape. Nachdem der Küchenmarkt eine leichte Stagnation erlebte, kann Küche&Co im ersten Halbjahr 2019 bereits einen Umsatzanstieg von 7 % vorweisen.

Großes Interesse

Für Küche&Co war die diesjährige area30 wieder ein voller Erfolg. So wurde erneut ein reger Zulauf von interessierten Franchisepartnern auf dem Messestand verzeichnet. „Wir sind stolz darauf, dass unsere digitale Kompetenz im Küchenfachhandel und unsere Rundum-Betreuung für Interessenten so attraktiv ist“, erklärt Markus Tkocz. „Viele potenzielle Franchisenehmer interessieren sich für das komplette System von Küche&Co, wobei besonders die Nähe zu Otto und der damit verbundene Online-Auftritt überzeugen. Dies bestärkt uns, unser Alleinstellungsmerkmal in der digitalen Kompetenz auszubauen.“ 

20.09.2019
Autor: 
Thomas Austermann