Franchise | Back-Factory öffnet seine Türen im City Gate Bremen

Franchise | Back-Factory öffnet seine Türen im City Gate Bremen
Thomas Austermann
Di, 02.04.2019 - 12:26

Noch bevor die meisten Unternehmen in den neuen Bürokomplex City Gate in der Nähe des Bremer Hauptbahnhofes eingezogen sind, öffnete jetzt der Back-Factory Store seine Türen. Natürlich lädt der Snack-Profi an der neuen Adresse am Bahnhofsplatz 41c nicht nur die Angestellten der ansässigen Unternehmen zum stilvollen Snacken ein.

Auf 130 Quadratmetern in modernem Industrial Design ist jeder zum gemütlichen Genuss vor Ort oder zum schnellen Snack auf die Hand herzlich willkommen.

Unter echten Ficus-Bäumen

Besonders trendy: Sitzinseln mit echten Ficus-Bäumen und hochwertige Holzmöbel im Vintage-Look in Verbindung mit Schwarzstahlelementen geben dem neuen Store einen besonders urbanen Style. Fast 70 Gäste finden Platz in den kleinen Sitzhäusern sowie an flexibel nutzbaren Möbeln aus lackierten Edelstahlrahmen. Genau passend für die bevorstehenden Frühlingstage bietet ein moderner Außenbereich 36 weiteren Gästen die Möglichkeit, ihre Snacks und Getränke entspannt draußen zu genießen.

„Es ist auch für uns etwas ganz Besonderes, unseren Gästen in diesem Store diese einzigartige Atmosphäre bieten zu können“, freut sich Frank Uebbing, Objektplaner bei Back-Factory. „Wir haben hier unter großem Zeitdruck gearbeitet, umso schöner ist es jetzt, dass das Ergebnis so toll geworden ist.“

25 Mitarbeiter im Store

Der Snack-Profi bietet auch hier die gewohnt große Auswahl an laufend frisch zubereiteten Snack-Kreationen: frische Paninis oder Hot Ciabatta, Wraps oder Vollkornschnitten, Salate und Joghurts, dazu eine umfangreiche Auswahl an Kaffeespezialitäten und kalten Getränken – bei Back-Factory kommen moderne „Snacker“ voll auf ihre Kosten.

Als Besonderheit können die Gäste Pizzen in einem speziellen Snack-Durchlaufofen bei über 350 Grad binnen weniger Minuten backen und dann ofenfrisch verzehren. Für die frische Zubereitung der Snacks im Store wartet ein Team von mehr als 25 Mitarbeitern schon gespannt auf den Startschuss.

02.04.2019
Autor: 
Thomas Austermann