Franchise | Apollo erhält das „Silberne Ausbildungs-Ass“

Franchise | Apollo erhält das „Silberne Ausbildungs-Ass“
Thomas Austermann
Do, 27.12.2018 - 15:13

Apollo zählt zu den besten Ausbildungsbetrieben, die das Land zu bieten hat. Das Schwabacher Unternehmen wurde für sein herausragendes Engagement bei der Vorbereitung junger Menschen auf ihr Berufsleben im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit einem „Silbernen Ausbildungs-Ass“ ausgezeichnet.

„Bei Apollo nehmen Qualität und Service in der täglichen Arbeit einen hohen Stellenwert ein. Als stark wachsendes Unternehmen beruht unser Erfolg maßgeblich auf dem Engagement unserer Mitarbeiter. Umso motivierter verfolgen wir deshalb unser Ziel einer erstklassigen Aus- und Weiterbildung“, erklärt Monika Lakosne-Horvath, Abteilungsleiterin im Talentmanagement von Apollo.

Überdurchschnittliche Förderung

Dass sich hinter diesem Anspruch ein preisgekröntes Konzept verbirgt, belegt die neueste Auszeichnung im Hause Apollo: Für die überdurchschnittliche Förderung der Azubis erzielt der bundesweit filialstärkste Optiker den zweiten Platz beim „Ausbildungs-Ass 2018“ in der Kategorie Industrie/Handel/Dienstleistungen. Seit 22 Jahren wird der Preis traditionell von den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) und den Junioren des Handwerks gemeinsam mit der INTER Versicherungsgruppe verliehen, um außergewöhnliches Engagement von Unternehmen zu würdigen, die besonders innovative Wege in der Ausbildung gehen.

In diesem Jahr übernimmt das Bundeswirtschaftsministerium unter Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier MdB, die Schirmherrschaft für die Preisverleihung.

Gesamtkonzept überzeugt

Den derzeit mehr als 600 Auszubildenden stehen nicht nur ihre Ausbilder in den Filialen, sondern auch neun regionale Ausbildungszentren und eine eigens ins Leben gerufene Ausbildungsabteilung mit Rat und Tat zur Seite. Apollo feilt stetig an der Qualität der Ausbildungsmethoden, um Talente langfristig individuell zu fördern und zu binden. Der Apollo-Nachwuchs verbringt jährlich ca. 20 Tage in einem der vollausgestatteten Ausbildungszentren, bildet sich im firmeneigenen Campus mit diversen Online-Schulungen weiter und wohnt zusammen in liebevoll eingerichteten Azubi-WGs.

Die Ausbildung startet für jährlich fast 300 neue Azubis mit einer gemeinsamen Einführungswoche, die als unvergessliches Erlebnis den Start ins Berufsleben versüßt. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Optikerkette sind die Azubi-Filialen. Über vier Wochen erhalten die Azubis in drei Filialen die Chance, Filialleiter-Luft zu schnuppern und können sich so ein realistisches Bild von ihren Stärken und dem Berufsalltag nach der Ausbildung machen. Apollo geht für seine jungen Talente einfach einen Schritt weiter, was auch die Jury des Ausbildungs-Ass überzeugte.

Begabungen bestmöglich fördern

„Jungen Menschen das nötige Know-how für eine erfolgreiche berufliche Zukunft an die Hand zu geben und die in ihnen schlummernden Begabungen bestmöglich zu fördern, ist für uns bei Apollo eine Herzensangelegenheit. Umso mehr erfüllt es mein Team und mich mit Stolz, dass Apollo erneut offiziell bundesweit zu einem der besten Ausbildungsbetriebe gekürt wurde“, freut sich Lakosne-Horvath.

27.12.2018
Autor: 
Thomas Austermann