Franchise | Spitzenplatz: Apollo genießt das höchste Kundenvertrauen

Franchise | Spitzenplatz: Apollo genießt das höchste Kundenvertrauen
Thomas Austermann
Sa, 13.10.2018 - 13:15

Apollo, der filialstärkste Optiker des Landes, setzt besonders auf Service. Das zahlt sich aus: Innerhalb der Branche genießt Apollo das größte Kundenvertrauen. Das belegt das Resultat einer Studie unter rund 330.000 Verbrauchern.

Das entscheidende Gut im Handel ist Vertrauen. „Man braucht 20 Jahre, um sich einen guten Ruf zu erarbeiten, und fünf Minuten, um, ihn zu zerstören. Wenn dir das bewusst ist, gehst du die Dinge anders an“, so formulierte es einmal die Investorenlegende Warren Buffett.

Die Herangehensweise von Apollo ist es, Kunden mit herausragendem Service von Deutschlands filialstärkstem Optiker zu überzeugen. „Unser Ziel ist es, unsere Kunden jeden Tag aufs Neue zu begeistern“, erklärt Dr. Jörg Ehmer, CEO von Apollo, „umso mehr freuen wir uns über Auszeichnungen wie diese“.

Platz eins unter den Optiker-Ketten

Denn unter den deutschen Optiker-Ketten belegt Apollo den Spitzenplatz und genießt das höchste Kundenvertrauen. Das besagt das Verbraucherranking der WirtschaftsWoche, dessen Ergebnisse gerade veröffentlicht wurden. Das Beratungs- und Analyseunternehmen ServiceValue befragte dafür im Auftrag des Magazins rund 330.000 Kunden zu den unterschiedlichsten Branchen von A wie Apotheker bis Z wie Zahlungsabwickler. Insgesamt 1134 Unternehmen aus 88 Branchen wurden bewertet.

Der Kundenvertrauensindex für Apollo notiert demnach bei 73,2 Prozent und damit deutliche 26 Prozentpunkte über dem Branchenmittelwert – der Index besagt, dass fast drei Viertel aller Befragten Deutschlands filialstärkster Optikerkette voll und ganz vertrauen.

Insgesamt wurden 15 Unternehmen der Branche untersucht. Abgesehen vom herausragenden Ergebnis für Apollo beträgt der Durchschnittswert der Optiker 47,2 Prozent, was einem Platz im Mittelfeld entspricht. Immerhin gelten die Optiker damit aber vertrauenswürdiger als etwa Augenlaser-Kliniken, Klinikbetreiber oder Krankenkassen.

Serviceoffensive wird forciert

„Bereits im vergangenen Jahr konnten wir eine groß angelegte Untersuchung gewinnen“, erklärt Dr. Ehmer. „Dass uns das jetzt auch in der WirtschaftsWoche gelungen ist, bestätigt, dass wir mit unserer Serviceoffensive auf dem richtigen Weg sind.“

Die Offensive will Apollo in den nächsten Monaten forcieren: „Nicht nur in unseren 850 Filialen, sondern auch online steht der Servicegedanke ganz oben.“ Die Terminvereinbarung auf apollo.de und die Möglichkeit, sich jede Brille in die Wunschfiliale zur Anprobe schicken zu lassen, seien schon jetzt bei den Kunden beliebt. Weitere Services sind in Planung.

13.10.2018
Autor: 
Thomas Austermann