Franchise Expo 2018 will ermutigen: „Mach Dein eigenes Ding!“

Franchise Expo 2018 will ermutigen: „Mach Dein eigenes Ding!“
Thomas Austermann
Di, 18.09.2018 - 12:50

Gründungsinteressierte sind angesprochen: Vom 27. bis 29. September 2018 lädt die Franchisewirtschaft auf das Frankfurter Messegelände zum Eintauchen in die Welt der Marken, Methoden und Möglichkeiten, sich selbstständig zu machen. Das Motto kommt einer Ermutigung gleich: „Mach Dein eigenes Ding!“

Auf der „Franchise Expo Frankfurt“, die von der US- Firma MFV Expositions in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Franchiseverband (DFV) veranstaltet wird, präsentieren sich über 100 Aussteller aus aller Welt – bekannte Marken wie Newcomer. Ausstellung und Programm sprechen gleichermaßen Franchisegeber und -nehmer sowie Franchiseinteressierte an.

Ziel der Messe ist es, über die Basics des Franchisings hinaus, fachlich qualitativ hochwertige und praxisorientierte Unterstützung zu bieten sowie neue, auch internationale Impulse zu setzen.

Premieren in Deutschland

Wer stellt aus? Aus den USA kommen erstmals nach Deutschland Marken wie Action Coach, ChemDry, Papa John's oder die Wayback Burgers. Kanada bringt die Marke Crepe Delicious, die Emirates kommen mit Icons Worldwide, Russland mit Sushi Wok, Spanien mit Porta Mondial oder Equivalenza, Slowenien ist mit den Eingangstüren von Pirnar vertreten, Finnland mit Habita, Belgien bringt die Confiserie Leonidas, Frankreich La Maison du Pain. Dass es nicht immer um Gastro oder Lebensmittel geht, zeigen österreichische Systeme wie Lucky Car (KFZ-Reparatur). Capito (Social Franchising) oder AIS mit der 24-Stundenbetreuung.

Auch die zahlreichen anderen Aussteller lesen sich wie das Who is Who der Franchiseszene: clever fit, Bodystreet, Backwerk, McDonald´s, TeeGschwendner, Mail Boxes Etc., RE/MAX, Town & Country Haus, Engel & Völkers, Das Futterhaus, Kochlöffel, L´Occitane en Provence, Regus, Subway, Vom Fass, global office u.v.m.

Programm und Eröffnung

Fachvorträge und Workshops richten sich an potentielle Neugründer und bestehende Franchisenehmer, die beispielsweise dem lukrativen Trend einer Multi-Unit-Partnerschaft folgen wollen, an Franchisegeber, Investoren und an Firmen, die über Franchising expandieren wollen. Geplant sind Gesprächspanel über Erfolgsfaktoren beim Franchising, finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen sowie Workshops zur Kundenakquise und zum erfolgreichen Unternehmensausbau.

Zur offiziellen Begrüßung (27. September um 14 Uhr) lädt Kai Enders als DFV-Präsident gemeinsam mit Staatssekretär Christian Hirte und John Fay, stellvertretender Leiter der Handelsabteilung der US-Botschaft in Berlin.

18.09.2018
Autor: 
Thomas Austermann