Franchise | Fressnapf-Gruppe schaltet erstmals europaweite Kampagne

Franchise | Fressnapf-Gruppe schaltet erstmals europaweite Kampagne
Thomas Austermann
Mi, 10.01.2018 - 20:35

Sortimentsvielfalt und Kompetenz rund ums Tier – mit insgesamt mehr als 13.000 Artikeln im Angebot. Diese Merkmale arbeitet die Fressnapf-Gruppe jetzt erstmals in einer europaweiten Kampagne heraus.

In allen elf Ländern der Unternehmensgruppe, von Deutschland über Dänemark bis Italien, werden darüber hinaus unter dem verbindenden Kampagnen-Claim „Was Tiere lieben gibt’s bei uns“ und dem Zusatz „jetzt noch günstiger“ 300 Markenartikel dauerhaft im Preis gesenkt. Die Kampagne wird in allen teilnehmenden rund 1.500 stationären Märkten und im Online-Shop (derzeit in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg) umgesetzt.

Hund, Katze, Herz und Produkte
 
„Mit einer emotionalen Kampagne beweisen wir eindrucksvoll, dass wir unser Handeln ganzheitlich entlang der Bedürfnisse unserer Kunden und ihren Haustieren ausrichten“, unterstreicht Alfred Glander, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Fressnapf-Gruppe. „Wir demonstrieren unseren Kunden in ganz Europa unsere breite und tiefe Sortimentskompetenz, die Vielfalt und Varietäten für Hund, Katze und Kleinsäuger.“

Eingebettet wird die Kampagne – mit einem die Produkte umschließenden Herz – in eine 360°-Kommunikation. Im Zentrum stehen dabei neben dem Key-Visual insbesondere emotionale TV-Spots, welche ausschließlich die Tiere in den Fokus stellen. Dabei sind immer zwei Tiere in Interaktion miteinander und nutzen Artikel aus dem breiten Fressnapf-Sortiment.

Abgerundet wird der Kommunikationsmix über Radio-Spots, Printanzeigen, Social-Media Werbung, Handzettel, Newsletter, Online-Banner und Landing-Pages im Fressnapf-Umfeld.

Kampagne in elf Ländern

Erstmals wird eine Kampagne dieser Art in allen elf Ländern der Fressnapf-Gruppe umgesetzt. Dazu wird die kommunikative Kampagnen-Klammer „Was Tiere lieben gibt’s bei uns“ jeweils übersetzt und mit einem individualisierten Key-Visual unterstützt. Geplant ist, die Kampagne europaweit mindestens bis in den April 2018 zu führen.
 
Die kreative Umsetzung, insbesondere die Kreation und Produktion der TV-Spots, entstand in Zusammenarbeit mit der Agentur Serviceplan unter Leitung von Geschäftsführer Alexander Nagel und Creative Director Laura Müller-Rossbach. Regie führte Axel Baur.

10.01.2018
Autor: 
Thomas Austermann