Franchise | Online-Nachhilfe beim Studienkreis gewinnt an Bedeutung

Franchise | Online-Nachhilfe beim Studienkreis gewinnt an Bedeutung
Thomas Austermann
Mi, 15.11.2017 - 12:36

Das Internet ist für Schülerinnen und Schüler ein selbstverständlicher Lernbegleiter. Der Studienkreis bietet deshalb ergänzend zur stationären Förderung vermehrt eine Online-Nachhilfe an.
 
Niklas wünscht sich ein gutes Abitur. Als sich seine Noten in Chemie und Mathematik deutlich verschlechtern, sucht er Hilfe. Im örtlichen Studienkreis findet er einen Nachhilfelehrer, der ihm bei den schweren Formeln und Gleichungen aus dem Mathe-Leistungskurs helfen kann. Nur Chemie auf Oberstufen-Niveau traut sich dort keiner zu – zum Glück gibt es für Niklas eine digitale Alternative. Er nimmt zusätzlich Online-Nachhilfe beim Studienkreis.

Immer am Sonntagnachmittag spricht er per Skype mit einem Chemie-Studenten über Moleküle und chemische Prozesse. Mit Google Docs arbeiten sie gemeinsam an Reaktionsgleichungen, auch Erklärvideos gehören zum Online-Unterricht. Außerdem nutzt Niklas regelmäßig die umfangreiche Lernvideo-Bibliothek über die Studienkreis-App.

Digitale Hilfe geht einen Schritt weiter

Digitales Lernen gehört für die meisten Schülerinnen und Schüler längst zum Alltag. Laut der 2016 erschienen JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest investieren 12- bis 19-Jährige an Wochentagen rund anderthalb Stunden in ihre Hausaufgaben. Die Hälfte der Zeit arbeiten sie dabei am Computer oder im Internet. Erklärvideos auf YouTube helfen bei spontanen Verständnisproblemen, Lern-Apps beim Vokabeln üben.

Die Online-Nachhilfe des Studienkreises geht einen Schritt weiter. „Unser Angebot richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler mit größeren Wissenslücken. Um diese nachhaltig zu schließen, reichen Erklärvideos oder Lernspiele meistens nicht aus“, erklärt Maximilian Kröhnert, Leiter der digitalen Nachhilfe im Studienkreis. Hier sei vielmehr ein Gegenüber gefragt, mit dem Fragen intensiv besprochen werden können.

Den Schüler im Blick behalten

Die Online-Nachhilfe verbindet dabei aus Sicht von Kröhnert die Vorteile von digitalem und analogem Lernen. Die E-Tutoren können viele Online-Inhalte für ihren Unterricht nutzen. Gleichzeitig lernen die Schüler wie in der „stationären“ Nachhilfe unter Aufsicht einer qualifizierten Lehrkraft, die Fragen beantwortet und die Materie genauer erklärt. Per Webcam hat diese den Schüler die ganze Zeit im Blick und kann dafür sorgen, dass konzentriert gearbeitet wird.

Nutzer auch im Ausland

Die Online-Nachhilfe wird nicht nur in Deutschland genutzt. Viele Nachhilfeschüler des Studienkreises sitzen im Ausland. In Kanada, China oder Südamerika besuchen sie deutsche Schulen und benötigen passende Nachhilfe auf Deutsch. Selbst größte Zeitverschiebungen sind dabei kein Problem – die Online-Nachhilfelehrer stehen an 365 Tagen im Jahr von 8 bis 24 Uhr für Unterrichtsstunden und spontane Hausaufgaben-Soforthilfe zur Verfügung. Die zeitliche Flexibilität und räumliche Unabhängigkeit sind nicht die einzigen Vorteile. Auch das Lehrangebot ist oft größer als im Studienkreis vor Ort.

15.11.2017
Autor: 
Thomas Austermann