Franchise | Zoo & Co. übergibt die Marktleitung an 20 Azubis

Franchise | Zoo & Co. übergibt die Marktleitung an 20 Azubis
Thomas Austermann
Do, 27.04.2017 - 10:10

Zum ersten Mal veranstaltete Zoo & Co. Nicolaus in Aschersleben eine Azubi-Woche. 20 Azubis aus zehn verschiedenen Filialen in Sachsen-Anhalt übernahmen die Leitung des Marktes. Klingt einfach – macht neben einer Menge Spaß aber auch viel Arbeit, wie die angehenden Fachverkäufer feststellten.

Ein halbes Jahr lang haben die jungen Leute aus dem ersten bis dritten Lehrjahr ihre Woche vorbereitet. So wurden ein eigenes Logo und Flyer entworfen und Events für jeden Tag der Azubi-Woche geplant. Die Kunden erwarteten von Montag bis Samstag ein volles Programm.

Dynamik zwischen den Azubis

Neben Kooperationen mit verschiedenen namenhaften Firmen (JBL, Trixie und Bunny) wurden vom Tierfotoshooting bis zum Hundewiegen viele tierische Aktionen im Geschäft umgesetzt. Die Vorbereitung und Durchführung lag ebenfalls in den Händen der Auszubildenden. Dabei übernahmen die ältesten die Leitung und mussten sich zudem mit Personalverantwortlichkeiten auseinander setzen, Dienstpläne schreiben und die Organisation im Blick behalten.

Inhaber Norman Nicolaus und Verkaufstrainer Ralph Spröte als Ideengeber für die Azubi-Woche übergaben am Montag symbolisch den Schlüssel und überließen den jungen Leuten das Geschäft in Aschersleben. Lediglich zwei Mitarbeiter waren während der Öffnungszeiten zusätzlich anwesend, um eventuelle Fachfragen von Kunden zu beantworten und die Warenwirtschaft zu betreuen.

Margarita Jonas, Qualitäts- und Facebook-Beauftragte, schaut begeistert zurück: „Es entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit eine tolle Dynamik zwischen den Azubis. Jedes Lehrjahr konnte etwas für sich mitnehmen. Unsere Großen setzten all das praktisch um, was sie drei Jahre lang gelernt haben und die Jüngeren konnten sich völlig frei entfalten und sehen, was noch auf sie zukommt. Wenn sie diese Sachen in ihrem Alltag behalten, war es eine super Sache.“ Die Azubi-Woche soll zukünftig alle drei Jahre wiederholt werden.

27.04.2017
Autor: 
Thomas Austermann