Fehlermeldung

  • Deprecated function: Function create_function() is deprecated in views_php_handler_field->pre_render() (Zeile 202 von /var/www/entw2/htdocs/sites/all/modules/views_php/plugins/views/views_php_handler_field.inc).
  • Deprecated function: Function create_function() is deprecated in views_php_handler_field->pre_render() (Zeile 202 von /var/www/entw2/htdocs/sites/all/modules/views_php/plugins/views/views_php_handler_field.inc).
  • Deprecated function: Function create_function() is deprecated in views_php_handler_area->render() (Zeile 39 von /var/www/entw2/htdocs/sites/all/modules/views_php/plugins/views/views_php_handler_area.inc).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /var/www/entw2/htdocs/includes/menu.inc).

Isotec-Boss Becker wird Kollege Müller: Undercover im Arbeitsalltag

10.04.2013 |

Horst Becker (51), Geschäftsführer von Isotec und Vize-Präsident des Deutschen Franchise Verbandes (DFV), wird zu Harald Müller: Die erste Folge der Real-Life-Doku „Undercover Boss“ von RTL zeigt, wie sich der Chef als Aushilfe schlägt. Am 15. April 2013 (ab 21.15 Uhr) strahlt der TV-Sender den Auftakt aus.

Auch der Boss des Gebäudesanierers Isotec schlüpft in eine neue Rolle, die einem Geschäftsführer mehr oder minder fremd ist. Bei „Undercover Boss“ gehen Führungskräfte auf eine Entdeckungsreise ins eigene Unternehmen, verkleidet als Praktikant oder getarnt als Hilfsarbeiter, beschreibt „rtv.de“ das Format.

Der Kollege Müller

Erst am Ende des Experiments wird der Chef seinen ahnungslosen Angestellten gegenüber seine Identität preisgeben. Horst Becker von Isotec, das rund 400 Mitarbeiter an über 100 Standorten in Deutschland, Österreich und auf Mallorca beschäftigt, gründete 1990 das Unternehmen mit Sitz in Kürten bei Köln. Jetzt wird er übergangsweise zu Harald Müller.

„Es gibt manchmal Situationen als Chef, da erfährt man eigentlich nichts mehr. In der Rolle Harald Müller kann ich leben wie ein normaler Kollege. So bekomme ich mit, was meine Mitarbeiter bewegt und was sie berührt. Und vor allen Dingen ist für mich auch ganz wichtig: Was kann man verbessern? Wo kann man noch helfen und vielleicht auch Erleichterungen schaffen?“, begründet der 51-Jährige gegenüber „rtv.de“ seine Entscheidung, mitzumachen. Doch Horst Becker hat noch nie auf dem Bau gearbeitet und das frühe Aufstehen bereitet dem Boss zusehends Probleme. Prompt verschläft der Aushilfsarbeiter und kommt eine halbe Stunde zu spät…