Mrs. Sporty unterstützt Gründungsoffensive

28.01.2012 |

Mit einer neuen Gründungsoffensive möchte das Land Baden-Württemberg junge Unternehmer beim Schritt in die Selbständigkeit unterstützen. Auch diejenigen, die noch nicht wissen, welche Geschäftsidee die richtige für sie ist, finden bei dem Workshop am 2. und 3. März 2012 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart viele Anregungen.

Neben anderen Unternehmen präsentiert auch die Frauensportclubkette Mrs.Sporty ihr Franchisekonzept. Der Workshop bildet den Auftakt der neuen Gründungsoffensive des Landes Baden-Württemberg. Hier präsentieren sich junge und erfolgreiche Unternehmer an Ständen und in Workshops, dort berichten sie über ihren Werdegang.

Professionelle Unterstützung

Auch Patrick Otte, Franchisepartner der Frauensportclubkette Mrs.Sporty, ist dabei. Der 41-Jährige hat sich vor sechs Jahren mit Mrs.Sporty selbständig gemacht – inzwischen führt er drei Clubs in Ulm und Heidenheim, ein vierter ist in Planung. Otte ist noch immer froh, sich für einen starken Franchisegeber entschieden zu haben. „Es ist leichter, mit professioneller Unterstützung Fuß zu fassen – gleichzeitig empfinde ich bei Mrs.Sporty keinerlei Einschränkungen“, berichtet der Franchisepartner.

Seine anfängliche Skepsis, als Mann in einer Frauendomäne durchzustarten, sei völlig unbegründet gewesen: Er sei sehr schnell in das Thema hineingewachsen. Auch für Männer, die fachlich bisher nichts mit dem Thema Sport und Fitness zu tun hatten, sei Mrs.Sporty die perfekte Basis für die Selbständigkeit. „Das Wissen kann sich jeder aneignen – man muss nur den Wunsch haben, es zu machen!"

Patrick Ottes persönliche Erfahrung spiegelt sich auch in den Eröffnungszahlen des ersten Quartals 2012 wieder. „In den ersten drei Monaten des Jahres eröffnen 22 neue Clubs in Europa“, berichtet Romy Petrick, Franchise Marketing Manager bei Mrs.Sporty.

Weitere Infos zum Workshop finden Sie hier