DFV-Preis für BackWerk: "Mustergültiges Beispiel"

16.04.2011 |

Das Jubiläumsjahr 2011 verläuft für BackWerk besonders dynamisch. Das beständig wachsende Franchise-System fügt seiner Unternehmensgeschichte einen weiteren Meilenstein zu – mit dem begehrten Deutschen Franchise-Geber Preis des Deutschen Franchise Verbandes (DFV).

Dessen Präsident Dr. h.c. Dieter Fröhlich und der Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „impulse“, Dr. Nikolaus Förster, überreichten den Preis. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Denn dadurch wird die sehr gute Arbeit, die die BackWerk-Systemzentrale für ihre Franchise-Partner leistet, auch objektiv bestätigt“, wertete BackWerk-Geschäftsführer Dr. Hans Christian Limmer auf der DFV-Gala. „Wir realisieren unseren Erfolg nicht durch, sondern mit unseren Franchise-Partnern. Das ist die Grundlage unserer Unternehmens-Strategie.“

Hochkarätige Jury

Der Franchise-Geber Preis wurde zum 21. Mal verliehen. Die Bewertung beruht auf zwei Säulen: Einer Befragung des Franchise-Gebers sowie einer umfassenden Einschätzung von Experten. Dabei spielen besonders Faktoren wie die Dynamik des Systems, die Zukunftsfähigkeit als auch die Nachhaltigkeit der Konzepte eine entscheidende Rolle.

In der Jury saßen Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums, das Institut für Franchising & Cooperation sowie Repräsentanten des DFV und der KfW Bankengruppe. BackWerk überzeugte auf ganzer Linie. Nicht nur wurde ein neuer Betriebstyp im Handel etabliert -  seit Jahren wächst das Unternehmen, das seinen Partnern damit beste Expansions-Chancen bietet. So hat das Unternehmen innerhalb von nur zehn Jahren mehr als 280 Standorte eröffnet und sich in sechs europäischen Märkten erfolgreich positioniert.

„BackWerk ist ein mustergültiges Beispiel nicht nur für die Erschließung des deutschen Markts, sondern auch für die zunehmende Internationalisierung deutscher Franchise-Systeme“, unterstrich Dieter Fröhlich.

Unser Bild zeigt (v. l.) DFV-Präsident Dieter Fröhlich, Staatssekretär Hans-Joachim Otto, BackWerk-Geschäftsführer Hans Christian Limmer und "impulse"-Chefredakteur Nikolaus Förster

Partnerschaftliches Miteinander

BackWerk setzt in allen Bereichen auf partnerschaftliches Miteinander. So werden die Franchise-Nehmer durch intensive Schulungen von Beginn an bestens auf den Start in die Selbständigkeit vorbereitet.

Auch nach der Eröffnung setzt sich diese Unterstützung fort. So finden die BackWerk-Partner für jedes Thema einen kompetenten Ansprechpartner in der Zentrale, der sie fachkundig berät. „Die überdurchschnittliche Zufriedenheit unserer Partner belegt die Stringenz des Geschäftskonzepts“, so Hans Christian Limmer. „So behält BackWerk als Franchise-System immer das große Ganze im Blick. Dazu gehört auch der individuelle Erfolg der Partner. Denn ohne unsere engagierten Franchise-Nehmer vor Ort ist dauerhafter Erfolg nicht möglich. Wir tun deshalb alles, um ihnen vom Start weg die größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.“