Sagaflor AG vermeldet ein Plus

09.02.2011 |

Die SAGAFLOR AG blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurück: Die Gesamtumsatzerlöse aus Zentralregulierung und Eigengeschäft sind auf 335 Mio. Euro gestiegen - ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zu 2009. Parallel haben sich die beiden Geschäftsbereiche Garten und Zoo sehr gut entwickelt.

Umsatztreiber im Garten waren hauptsächlich die Systemgruppe BELLANDRIS mit zweistelligem Zuwachs sowie das Pflanzensortiment. Dieses legte mit 11% stärker als die Hardware zu. Im Heimtierbereich entwickelten sich die Eigenmarken und die Logistik-Kooperation in der BSR mit jeweils mehr als 20% im Vergleich zum Vorjahr. Die Beschaffungsumsätze des Franchisesystems ZOO & Co. über die SAGAFLOR stiegen um mehr als fünf Prozent. Auch der Umsatz in Österreich und der Schweiz ist deutlich gestiegen.

Der Witterung getrotzt

Zurückzuführen ist das Wachstum unter anderem auf die weitere Konzentration innerhalb der Kooperation, viele VKF-Aktivitäten sowie vor allem auf drei neue Standorte in der BELLANDRIS-Gruppe sowie zehn neue Standorte bei ZOO & Co (Foto: Neueröffnung in Zeitz). Auch der fortgesetzte Ausbau der Marketing-Aktivitäten in allen Gruppen steuerte zum Umsatzplus bei: Die Beilagen-Jahresgesamtauflage zum Beispiel betrug insgesamt 84 Millionen Exemplare.

„Die Witterung war in 2010 gerade zu Beginn des Frühjahrs und zum Jahresende extrem schwierig und hat uns sicher Umsätze gekostet. Gerade deshalb sind wir mit dem Zuwachs aus allen Geschäftsbereichen sehr zufrieden“, erklärt Vorstandssprecher Franz-Josef Isensee.

Im angelaufenen Jahr gibt bereits Grund zur Freude. „Unser Start verlief bisher sehr gut. Wir sind überzeugt, im Bereich Garten und Zoo weiter zu wachsen.“ Dazu werden im Zoofachhandel viele Aktionen rund um das Jubiläum „10 Jahre ZOO & Co.“ beitragen.“